BildDatenEhrungen
Alleinunterhalter, Buchautor, Komponist, Textautor

Pseusonym: Fred Sila

geboren am 03.08.1919 in Millstatt/Kärnten
gestorben am 07.08.2019 in Wien
beerdigt in Wien auf dem Friedhof Neustift am Walde (Gruppe U2, Nummer 52)

1951 mit zwei aus RAVAG-Sendung „Schlager der Woche“ ausgewählten Titeln im Schlagertoto im Wiener Konzerthaus.
1968 Hut vom lieben Augustin der Wienerliedvereinigung Robert Posch
1980 Erster Preis für “Nix dauert ewig” beim Wettbewerb „Wienerisch soll’s sein“
1987 Verleihung des Berufstitels „Professor“
1989 Großes Ehrenzeichen des Landes Kärnten
1992 Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien
2000 Goldene Ehrennadel des ÖKB | Österreichischer Komponistenbund
2008 Senator des ÖKB
Robert-Stolz-Plakette
AutobiographieWerkverzeichnisDiscographieKorrespondenzSendungenPresseFotos

Curriculum vitae

Ich wurde am 3.8.1919 in Millstatt/Kärnten geboren und entstamme einer seit Generationen musikalischen Familie, in der Hausmusik noch großgeschrieben wurde. Mein Vater spielte mehrere Instrumente und begründete bzw. leitete ein großes Blasorchester.

Anfänglich sollte ich bei seinem Vater Violine lernen, doch zeigte ich dafür weniger Interesse und in späteren Jahren zogen mich immer mehr die Tasteninstrumente an. Nach vorangegangenem privaten Unterricht in Klavier erhielt ich am Konservatorium zu Klagenfurt Unterricht in Klavier und Harmonielehre und legte dort auch die Matura am Realgymnasium ab.  Im Rahmen von Schülerveranstaltungen zeigte ich erste Proben musikalisch-literarischer Begabung. Nach absoviertem Kriegsdienst sollte Wien, wo ich an der Musikakademie bei Professor Uhl Harmonielehre und Kontrapunkt als Hauptfach studierte, zur zweiten Heimat und Stadt der eigentlichen musikalischen Entfaltung werden.

1948 datiert die erste solistische Rundfunktätigkeit im damaligen amerikanischen Sender  BDN als Akkordeonsolist, der später diverse solistische Aufnahmen bei anderen Sendestationen folgten (Improvisationen am Klavier, Sendereihe „Tanzende Tasten“ an 2 Klavieren mit Ernst Burg, u.a.m.). Ab 1949/50 wurden bei Radio Wien die ersten von mir komponierten bzw. textierten Titel  (z.B. „Ohne Liebe wär die Welt ..“, „ Man sagt, dass draußen schon die letzten Rosen blühn“ mit dem Orchester Johannes Fehring aufgenommen.

Bald folgte der Kontakt zu prominenten Wienerlieder-Autoren und es entstanden Wienerlieder wie „Das alte Riesenrad“, „Das Denkmal vom lieben Augustin“, „Grüass di Gott“, „Von der Bastei zum Donauturm“ und „Man soll halt net alt werd`n“. Mein musikalisches Schaffen erstreckt sich aber auch auf sogenannte gehobene Unterhaltungsmusik und österreichische Volksmusik-Blasmusik. Der Großteil meiner Werke ist bei in- und ausländischen Musikverlegern untergebracht und zahlreiche Titel wurden im Rundfunk oder auf Schallplatten aufgenommen.

Seit 1949 gehöre ich der AKM an, seit 1958 als deren ordentliches Mitglied. Trete als Komponist und Autor für die österreichische und wienerische Note mit Niveau ein. Dasselbe gilt auch für meine journalistische Tätigkeit in Fachzeitschriften wie das „Internationale Podium“. Im Jänner 1968 wurde ich durch Verleihung der „Robert-Stolz-Plakette“ im Volksheim Ottakring geehrt.

Siegfried Lang

P.S.: Meine Frau Bruni hört und kritisiert als erste meine neuen Kompositionen.

Vinyl Single

Siegfried Lang - 7" Vinyl Single

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
A
Elfie Friedrich & Pepi Kozi
Liebes, altes Griechenbeiserl / Vor 25 Jahren
A
Fritz Nidetzky
I hab drei reiche Tanten / Im Espresso
A
Fritz Nidetzky
A gsunder Rausch tuats a / Nur net derstössen
A
Inge Buchner
Man sagt … / Wie ein Traum aus vergangenen Tagen
D
Bob Benny
Terug in mijn Armen / Seeman
A
Hannerl Elsner & Pepi Kozi
Mir san das schönste Paar / A jeder is a Wedel
A
Peter Heinz Kersten
Das alte Riesenrad / Wenn auch Jahre vergeh’n
A
Peter Heinz Kersten
Grüaß di Gott / Wenn ich wüßt … ?
A
Dort wo der Petrus … / Wer a Herz hat …
A
Peter Heinz Kersten
Von der Bastei zum Donauturm / Einmal kommt doch jeder Mensch nach Wien
A
Friedrich Nidetzky
Die Erdberger Gstett’n / Man soll halt net alt werd’n
A
Ihr werd’s no wana um die Schrammeln / A jeder is a Wedel
A
Harald Gregor
Wohin wir auch immer geh’n / Du hältst zu mir
1958
A
Charlie Baeker / Harald Gregor
Der Lauf der Welt / Ich hab' Sehnsucht
1958
A
Charlie Baeker / Margrit Sörensen
Das ist der Lauf der Welt / Die Dixi-Trixi
1965
A
Buchbauer Buam
Barbara / Gurktalbahn-Ländler
1981
A
Sylvia Reith
Bleib so wie du bist / Moonrise (Ohne Liebe)
Vinyl EP

Siegfried Lang - 7" Vinyl EP

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
A
Die fröhlichen Dorfmusikanten
Kärntner Heimat
A
Trio Austria
Saalbach Song / Ein Fischer steht am See / Salem Aleikum / Junge Mädchen wünschen sich
A
Wunderbar / Sehnsucht nach deiner Liebe / Nachts am Kamin / Wenn ich auch nimmer bin
A
V.A.
Von der Bastei zum Donauturm
Vinyl 10LP
Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
1969
A
Rudi Platzer und die fröhlichen Dorfmusikanten
Auf’n Tanzboden
Vinyl 12LP

Siegfried Lang - 12" Vinyl LP

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
A
Last’s Happy Music
A
Toni Maier
Toni Maier’s Blasmusik
A
V.A.
So klingt’s im schönen Kärntnerland
A
Wilhelm Rudnigger
A paar Sachn zan Lachn
UK
Columbia SCX 6266
V.A.
Austrian Mosaic
D
V.A.
Blasmusik aus Österreich
A
V.A.
Wenn Du an Wien denkst
A
V.A.
Wer das Wienerlied erfunden
A
Die Babinski-Schrammeln, Gertraud Winklbauer & Herbert Seifner
Im Heurigengartl
A
Beliebte Barmusik, 4. Folge
A
Karl Grell und das Wiener Solistenorchester
Sweetliner
A
Zitherklub Donaustadt
In der Hauptallee
A
V.A.
So wia der Schnabel g’wachsen is’
A
V.A.
Wann’s in Grinzing finster wird!
A
Duo Stadlmayr-Kroupa
A echta Weana Vorstadt-G’sang!
A
Die Gert-Last-Band
Hits Hits Hits
A
V.A.
Souvenir aus Wien
1969
A
Richard & Hilde Czapek
Original Wiener Stimmung
1970
A
Rex Roval RR 502
V.A.
So wia der Schnabel g'wachsen is'
1970
A
I hab ka Angst ums Weanerliad
1971
A
Alfred Schittler
Alfies Gitarren Sound
1972
A
V.A.
Spezialitäten aus Wien – Ein musikalischer Spaziergang mit Walter Kramer
1973
A
Für mi' gibt's nur a Weanerliad
1974
D
Die drei alt'n Weana
Ein Heurigenabend in Wien
1978
A
Karl Grell und das Wiener Solistenorchester
Musik für mich
1979
A
ORF 0120 260
Das große ORF-Unterhaltungsorchester
ORF Arbeitsplatte UO 1/79
1980
A
V.A.
Wir spielen für Sie VAMÖ
1981
A
Franz Stanner
Wienerisch soll’s sein
1981
A
Sylvia Reith
Lieder von damals – Hits von heute
1981
D
The ORF Orchestra
Music In The Air, Vol. 1
1982
D
The ORF Orchestra
Music In The Air, Vol. 2
1982
D
V.A.
Vienna - The Beautiful Sound Of Austrian Music
MC

Siegfried Lang - MC

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
A
V.A.
Ich muß wieder einmal in Grinzing sein
A
V.A.
Der Donauturm gehört zu Wien
A
V.A.
So wia der Schnabel g’wachsen is’
A
V.A.
Weihnachtsharmonie
A
Hits Hits Hits
A
Original Wiener Schrammeln
Im Schrammel-Paradies
A
Weltmusik Orchester
Beliebte Melodien
1982
A
Piano Party
CD

Siegfried Lang - 5" CD

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
A
Eigenverlag
V.A.
Melodien von Erich Benedini, Vol. II
A
Eigenverlag CD 222777
V.A.
A-1010 bis A-1230
A
Koch International 330 118 (2CD)
Horst Winter
Ein Phänomen wird 80
A
Das kleine Wiener Rundfunkorchester
Aufnahmen aus den Jahren 1955 - 1970
EU
V.A.
Wien – Traumstadt der Melodien
A
Tyrolis CD 351 190
V.A.
Weihnachtsharmonie, Folge 1
A
Weltmusik CD 10122
Herta Aschenbrenner
Kennst du mein Wien
A
V.A.
Music-Mix
1989
A
V.A.
Wilhelm Rudnigger und seine Freunde
1990
A
ORF-Big Band, Leitung: Karel Krautgartner
Happening
1990
A
Alfred Schittler
25 Jahre Alfie's Gitarrensound
1991
A
Die Babinski Schrammeln, Gertraud Winklbauer, Herbert Seifner
Im Heurigen-Garterl
1992
A
Rex Roval CD 131.105 C
I hab ka Angst um's Weanaliad
1992
A
Magic Sound
Instrumental Vol. III
1993
A
Adi Hirschal & Wolfgang Böck
Strizzi Lieder
1993
A
V.A.
Zwei Verliebte in Wien
1994
A
V.A.
Wir sind die Sieger
1994
A
Horst Winter
Ein Phänomen wird 80
1994
A
Preiser Rec. 91001
Sylvia Reith
Memories, Vol. 1
1996
A
Karl Loubé und das Große RWR Tanz- und Unterhaltungsorchester
… spielen Arrangements von Karl Grell
1996
A
V.A.
Musik aus Österreich, Folge 1
1996
A
Erinnerungen
1996
A
JSA-Orchestra
Sound & Styles
1997
A
Wiener Solistenorchester, Dirigent: Karl Grell
Wienerisch Instrumental
1998
A
Wiener Solistenorchester, Dirigent: Karl Grell
Zauber der Melodie
1999
A
V.A.
Wiener Auslese
1999
A
Orchester Ernst Lamprecht
Listen to …
2000
A
Edition Premiere EP 10.005-2
Das Streicherorchester der Gardemusik
Musik zur Unterhaltung
2006
A
Sehn S’ – Das ist Wien
Das alte Riesenrad
Sendung vom 03.06.1969
Sendung vom 28.07.1984
Sendung vom 31.07.1989
Wochenschau
Unbekannt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen