Franz ALLMEDER

Franz ALLMEDER

Komponist, Textautor

geboren am 13.04.1872 in Wien
gestorben am 07.08.1941 in Wien
beerdigt in Wien auf dem Dornbacher Friedhof (Gruppe 1, Nummer 42)

„Kinder, so jung komm‘ ma nimmermehr z’samm“ ist der Text Franz Allmeders, den jeder kennt und der heute noch gesungen und gespielt wird. Er gehörte zu den „Klassikern“ des Wienerliedes, der Textautor Franz Allmeder, der am Alsergrund das Licht der Welt erblickte. Sein Vater war Gemeinderat und Holzhändler gewesen, ein gutsituierter Bürger, der seinem Sohn eine gediegene Schulbildung ermöglichen konnte. Franz maturierte mit Auszeichnung, besuchte die Akademie der bildenden Künste, um Architekt zu werden. Nur sattelte er eines Tages vom Zeichen auf den Notizblock um, entwarf keine Häuser, aber Verse. Franz Allmeder lebte in einer „HochZeit“, einer Blütezeit des Wienertums, des Wienerliedes. Jeder seiner Liedertexte war eine Liebeserklärung an seine Geburts-, seine Lebensstadt Wien. Er war auch Zeitgenosse jener Großen der Wiener Musik, des Wienerliedes, an die wir nur mehr denken können, denn sie sind alle den Weg des „Irdischen“ gegangen, den wir auch beschreiten müssen: Karl FöderlHans FrankowskiRoman Domanig-RollLudwig GruberKarl HauptHans Weiner DillmannRudolf Kronegger, Ludwig Prechtl usw. Neben dem bekannten: „Kinder, so jung komm‘ ma nimmermehr z’samm“ gehören „Herrgott, wie schön bist du Wien“, „Wann mi der Herrgott fragert, ob mir denn gar nix fehlt“, „Du alter Silbergulden“, „I kenn kan Neid“, „Sechts Leuteln, so wars anno 30 in Wien“,  „I druck mi in mei Winkerl“, „Wann i kan Wein mehr mag“; mit Heinrich Strecker entstand „Draussen im Wienerwald, droben beim Hameau“ und mit Andreas Schindlauer „Ich glaub‘ an mein Wien, an mein herrliches Wien“. Nicht vergessen möcht‘ ich‘ die „selige, fröhliche Alt Wiener- Zeit“ (als der Großvater die Großmutter nahm) und „s‘ is alles so, wie’s einmal war“

Text von Emmerich Arleth

Franz Allmeder Werke

Titel
Text
Musik
A Tanzerl aus der unter´n Lad
Franz Allmeder
Alles kann eine Frau ertragen ...
Franz Allmeder
Willy Schmidt-Gentner
Ane von der Wäsch
Franz Allmeder
Ludwig Prechtl
Auf dem Sommerhaidenweg
Franz Allmeder
Ferdinand Rebay
Das alte Platzerl
Franz Allmeder
Ludwig Prechtl
Der alter Silbergulden
Franz Allmeder
Ludwig Prechtl
Der sonnige Wildpark von Lainz
Franz Allmeder
Franz Mayer
Der Wein war halt stärker wia i'!
Franz Allmeder
Der Werkelmann
Franz Allmeder
Dort wo der Herrgott die Hand ausstreckt
Franz Allmeder
Franz Allmeder
Draußt im Wienerwald, drob’n am Hameau
Franz Allmeder
Drob’n am Hameau
Franz Allmeder
Du kleines Wienerlied
Franz Allmeder
Ein Tampus vom Schampus
Franz Allmeder
Ludwig Prechtl
Grinzinger Lied
Franz Allmeder
Ludwig Prechtl
Hauts ihn eini in die Gruabn
Franz Allmeder
Herrgott ich möchte Dir a Busserl gebn
Franz Allmeder
Ludwig Prechtl
Herrgott, wie schön bist du Wien
Franz Allmeder
Heut' san ma g'stellt
Franz Allmeder
Otto Kastner
I druck mi in mei Winkerl
Franz Allmeder
I kenn’ kan Neid
Franz Allmeder
Ich bin der Alte blieb’n
Franz Allmeder
Fritz Trauner
Ich glaub‘ an mein Wien, an mein herrliches Wien
Franz Allmeder
Andreas Schindlauer
Ich lieb' dich, du Märchenstadt Wien!
Franz Allmeder
Im lauschigen Schönauer Eckerl
Franz Allmeder
Im Wienerwald drausst steht ein Winzerhaus
Franz Allmeder
Kinder, so jung kumm ma nimmer zsamm
Franz Allmeder
Kinder! halt's mi z'ruck
Franz Allmeder
Franz Allmeder
Lasst uns das Lied der Freundschaft singen
Franz Allmeder
Willy Schmidt-Gentner
Lassts mi selig sein
Franz Allmeder
Nobel geht die Welt zu Grund
Franz Allmeder
Franz Allmeder
Pfüat di Gott-Lackerl!
Franz Allmeder
Ferry Labres
S‘ alte Platzerl
Franz Allmeder
Ludwig Prechtl
S' Herzerl am rechten Fleck
Franz Allmeder
S‘ is alles so, wie’s einmal war
Franz Allmeder
S‘ Veigerlbrocken
Franz Allmeder
Ludwig Prechtl
San ma fesch!
Franz Allmeder
Ludwig Prechtl
San's net grantig
Franz Allmeder
Franz Allmeder
Sauber lauft's
Franz Allmeder
Ludwig Prechtl
Schaut's laßt's mi' selig sein
Franz Allmeder
Schön war der Tanz, aber spiel'n tan's'n net
Franz Allmeder
Ludwig Prechtl
Secht’s Leut’ln, so war’s anno dreißig in Wien
Franz Allmeder
Selige, fröhliche Alt Wiener- Zeit
Franz Allmeder
Ludwig Prechtl
So war's anno dreißig in Wien
Franz Allmeder
Wann i kan Wein mehr mag
Franz Allmeder
Wann mi der Herrgott fragert, ob mir denn gar nix fehlt
Franz Allmeder
Wanns d' glaubst dass gmüatlich wird
Franz Allmeder
Otto Kastner
Weana Shimmy
Franz Allmeder
Ludwig Prechtl
Wenn a d' Welt auf Fransen geht
Franz Allmeder
Wenn die Vogerln schlafen gehen
Franz Allmeder
Ludwig Prechtl
Wenn in Wien der Wind a bisserl waht!
Franz Allmeder
Fritz Draudt-Valtione
Wienerwald Zauber
Franz Allmeder
Ludwig Prechtl
Zwei Jucker, die ka Peitschen brauchen
Franz Allmeder
Ludwig Prechtl

dankenswerterweise von Prof. Walter Schwanzer zur Verfügung gestellt

Teilen via: