Fritz WOLFERL

Fritz WOLFERL

bürgerlicher Name: Friedrich Wolfsecker
Kapellmeister, Komponist, Musiker (Schlagzeug, Violine), Textautor

geboren am 29.09.1899 in Wien
gestorben am 25.06.1974 in Wien
beerdigt auf dem Wiener Zentralfriedhof Gruppe 13 B, Reihe 1, Nummer 23

– Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien
– Goldene Robert-Stolz-PIakette

Fritz Wolferl wurde am 29.09.1899 als eines der siebzehn Kinder des ,,Tambour-Wolferl” in der Deutschmeisterkaserne in Wien geboren – wobei zu erwähnen wäre, daß alle siebzehn Kinder hoch musikalisch waren.

Er besuchte das Realgymnasium und studierte an der Akademie bei Professor Herzer Violine und Theorie.

Seine prophezeite große Karriere als Geiger wurde durch den Ersten Weltkrieg rasch wieder beendet. Er kam mit einer schwer verletzten Hand aus dem Krieg zurück und damit war seine Laufbahn als Geiger beendet. In der Stummfilmzeit arbeitete er sodann als Kinokapellmeister und war auch Kapellmeister in Bad Ischl. Da er von seinem Vater, dem bekannten Deutschmeister-Tambour, trommeln gelernt hatte, erhielt er auch viele Engagements bei verschiedenen Kapellen als Sänger und Schlagzeuger.

In dieser Zeit betreute Fritz Wolferl bis 1938 bei der „RAVAG“, dem damaligen österreichischen Rundfunk, die wöchentliche Abendsendung „60 Minuten Barmusik“.

1924 entstand mit seiner Heirat von Maly Nagl das Traumpaar der Wiener Musik. Der Erfolg war ihr steter Begleiter.

Allerdings mußte er aus gesundheitlichen Gründen das Spielen bald ganz aufgeben. Nur bei Wienerliedveranstaltungen trat er fallweise als musikalischer Begleiter auf.

Nun war es vor allem seine Frau Maly, die ihn immer wieder zum Komponieren und Texten anregte. So entstanden herrliche Wienerlieder, wie zum Beispiel:

„I häng an meiner Weanerstadt“, „Geh langsam durch die alten Gassen“, „I muaß alle Tag mei Weanerliad hörn“, „Bei der  Heanersteign“, …

Am 25.06.1974 verstarb Fritz Wolferl und hinterließ uns damit einen wahren musikalischen Schatz.

Ruhe in Frieden.

Quelle: Hans Hauenstein: Interpreten des Wienerliedes

Titel
Text
Musik
Bei der Heanasteig’n drausst vor der Lina!
Fritz Wolferl
Fritz Wolferl
D’ Weanasprach
Fritz Wolferl
Fritz Wolferl
Für mi’ lasst’s all’s so wia’s jetzt is
 
Fritz Wolferl
Geh langsam durch die alten Gass’n
Fritz Wolferl
Fritz Wolferl
Grinzing, du herrlichstes Stückerl von Wien
 
Fritz Wolferl
Herrgott, i bitt dich
 
Fritz Wolferl
Heut bin i fett
 
Fritz Wolferl
I häng’ an meiner Weanerstadt!
Fritz Wolferl
Fritz Wolferl
I’ muss alle Tag’ mein Weanerlied hör’n
Fritz Wolferl
Fritz Wolferl
Ja, mei Vater hat g’sagt
 
Fritz Wolferl
Jessas Kinder, kost’s den Wein
Fritz Wolferl
Fritz Wolferl
Kinder, füllt’s die Glaserln an!
Fritz Wolferl
Fritz Wolferl
Schottenfelder Marsch
 
Fritz Wolferl
Verlass di auf mi
 
Fritz Wolferl
Vielleicht is’ guat, vielleicht is schlecht
 
Fritz Wolferl
Wann s’mei Wean in’s Winkerl stell’n
Fritz Wolferl
Fritz Wolferl
Zum alt’n Heller
Fritz Wolferl
Fritz Wolferl
Teilen via: