BildDatenposthume Ehrung
Schriftsteller, Volkssänger

eigentlicher Name: Wilhelm Georg Bergamenter
Namensänderung 1884 auf Wiesberg, einer Kombination aus den Anfangssilben der Namen seiner Eltern Bergamenter/Wieser

geboren am 13.09.1850 in Wien
gestorben am 25.08.1896 in Wien
beerdigt auf dem Dornbacher Friedhof, Wien (Gruppe 3, Nummer 12)

1913  Wiesberggasse in Wien-Ottakring (16. Bezirk)
BiographieWerklisteDiscographieNotenblätter

Am 13. September 1850 in Wien Schottenfeld (heute Wien 7.Bezirk) hat Wilhelm Georg als Sohn von Wilhelmine Bergamenter und Vater, namens Wieser, das Licht der Welt erblickt. In der damaligen Monarchie und einer kleinbürgerlichen Familie aufgewachsen, war sein künstlerisches Talent, die schriftstellerische und musikalische Begabung, bereits in jungen Jahren erkennbar. Nach dem Ableben seines Vaters spielte er in Kinderkomödien am Theater in der Josefstadt. Schon im zarten Alter von 13 Jahren war er externer Mitarbeiter für die humoristischen Blätter „Figaro.“ „Kikeriki,“ „Zeitgeist“ und „Floh.“ Später, ab dem Jahr 1873 nach Gründung der „Humoristischen Blätter,“ war er Teil des Redaktionsteams diese Zeitschrift. Er verfasste auch Couplets, Duette und komische Szenen für die Volkssänger Ignaz Nagel und Anton Amon, von denen einige sehr bekannt wurden.

1873 heiratete er Thekla Rost, die Tochter eines Schottenfelder Seidenfabrikanten. Nach dem Börsenkrach im gleichen Jahr verlor er seine Stellung in der Redaktion. So entschloss er sich, gemäß Überlieferungen ermutigt von seinem Schwager Franz Schieferl, den Beruf des „Volkssängers“ zu ergreifen. Seinen ersten Auftritt hatte er am 23. Oktober 1874 im Salon „Zum goldenen Widder,“ der Bühne einer Wiener Singspielhalle in Wien Leopoldstadt. Im März 1875 erhielt er von Anton Amon in dieser Singspielhalle ein Engagement als Hausdichter, Komödienspieler und Coupletsänger. Innerhalb der nächsten 4 Jahre verfasste er 72 Possen, über 30 Soloszenen sowie Hunderte Lieder, zu denen oft Johann Sioly, der Hauskapellmeister, die Musik komponierte.

Einen großen Bekanntheitsgrad und „Wienerische Berühmtheit“ als Volkssänger und Volksdichter erlangte Wiesberg erst mit Wenzel Seidl und der Gründung der Sängergemeinschaft „Seidl und Wiesberg“ im Jahr 1879. Der erste Auftritt als Duett erfolgte am 13. März 1879 im „Grünen Tor“ in der Lerchenfelder Straße in Wien. Dort stand Wiesberg mit seinen gemütlichen dezenten Liedern, Duetten, Soloszenen und Couplets im Mittelpunkt der Wiener Gesellschaft. Seine Lieder widerspiegeln Herzlichkeit, das sogenannte „Goldene Weanaherz,“ Lebendigkeit und Humor. Wiesberg verewigte in seinen Texten viele heute längst vergessene Urwiener Typen, wie Edelknaben, Bosniaken, Krowoten, Böhm (aus Böhmen stammend), als auch Wäschermadeln, Fiaker, Bandelkramer, und Rastelbinder, und viele mehr. Erst im Jahr 1884 änderte er seinen ursprünglichen Geburtsnamen Bergamenter amtlich auf Wiesberg, einer Kombination aus den Anfangssilben der Namen seiner Eltern Bergamenter/Wieser.

Elf Jahre blieb Wilhelm Wiesberg Seidls Partner im Duo „Seidl und Wiesberg.“ Im Jahr 1890 musste er sich aus gesundheitlichen Gründen aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Er arbeitete von da an schriftstellerisch für die Zeitungen „Illustriertes Wiener Extrablatt,“ „Wiener Spezialitäten,“ „Sonn- und Montagszeitung,“ „Vorstadtzeitung“ und „Neues Wiener Journal.“ Er verfasste Skizzen aus dem Wiener Volksleben, Volksromane und Volksstücke.

Im Jahr 1894 wurde er Mitglied des Journalisten- und Schriftstellerverbandes „Concordia.“

Zwei Jahre später, am 25. August 1896, hat Wilhelm Wiesberg im Alter von 46 Jahren Wien und diese Welt für immer verlassen. Seine Grabstätte befindet sich auf dem Dornbacher Friedhof in Wien.

Unter den über tausend Liedern, die Wiesberg geschaffen hat, befinden sich viele, die damals begeistert in ganz Wien gesungen wurden, wie z.B. „Das hat ka Goethe gschriebn“ oder „’s Herz in der Brust.“ Sie zählen bis heute zu unseren schönsten Wienerliedern.

Wilhelm Wiesberg gilt als einer der bedeutendsten Wienerlieder Dichter. In großer Dankbarkeit und zu seinen Ehren wurde im Jahr 1913 in Wien Ottakring die „Wiesbergstraße“ nach ihm benannt.

Eine Gedenktafel im Hausflur seines Stammlokals in der Neustiftgasse 96 in Wien, in dem der Dichter viele der Texte verfasst hat, erinnert uns an den Ausnahmekünstler.

Rosita S. Romano

Wilhelm WIESBERG – Auszug aus seinen Werken

All’s fahrt am Rad
Auf doe zwa haben wir grad no gwart

Bei die Schrammeln

Da hat der Aff a Freud

D’ Flötenblaser
Das hat ka Goethe gschriebn
Das is G’schmacksachn
Der erste Schnee
Die Arten der Liebe
Die Dankbarkeit
Die Deutschmeister san do
Die Hausherrnsöhnerln
Die Näherin
Die Schri Schru Schrammeln

Engerln und Frauen

Fata Morgana
Frieden auf der Welt

Grüß die Gott, Vaterstadt

Hat nix kriegt nix
Herz und Uhr
Herzbinklerl

Letzte Szene fünfter Akt

Mein Testament
Mein Vater war a Hausherr
Meine Augen sagen alles
Mondscheinbrüder

Nur aussa mit die tiafn Toen

S’ Herz in der Brust
So a Kongoneger hats halt guat
So lang der alte Peter
So lang der alte Pfeiffer
Spinaterer

Unser Nachwuchs, der is guat
Unser Vater is a Hausherr

Verschiedene Zeiten
Von unserer Muttersprach
Vor lauter Aberglaubn

Warumperl denn net
Was glaubens was gschehn is
Was Österreich is
Wir wissen scho was

Schellack

Wilhelm Wiesberg - 10" Schellack

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
1937
D
Grammophon 23918
Julius Patzak
Das hat ka Goethe g'schrieb'n / Mei Muatterl war a Wienerin
Vinyl Single

Wilhelm Wiesberg - 7" Vinyl Single

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
D
Odeon O 21 824
Die Ampertaler
Ein Zigeuner verläßt seine Heimat / Frauenkäferl
A
Philips 341 808 PF
Fritz Jellinek / Franz Schuh
Die Hausherrnsöhnln / Was Österreich is'
Vinyl EP

Wilhelm Wiesberg - 7" Vinyl EP

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
D
Bertelsmann Schallplattenring 36 824
V.A.
So a Zeit kommt nimmermehr
A
Philips 431 861 PE
V.A.
Wiener Spezialitäten Nr. 2
D
Polydor 21 118 EPH
Julius Patzak
Schön war die Zeit
1973
A
Julius Patzak & Erich Kunz
Altwiener Duette
Vinyl 10LP

Wilhelm Wiesberg - 10" Vinyl LP

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
1957
D
Polydor 45 100 LPH
V.A.
Ein Heurigenabend bei Toni Karas
Vinyl 12LP

Wilhelm Wiesberg - 12" Vinyl LP

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
A
Amadeo AVRS 9070
Jukius Patzak
Wiener Heurigenlieder
A
Amadeo AVRS 9078
Jukius Patzak / Erich Kunz
Altwiener Lieder
A
Amadeo AVRS 13 039
Altwiener Duo Bredl-Heider
Ausgsteckt is
A
Ariola 61 788
Spezialitäten von der Donau bis zum Don
D
Falcon LST 7100
Willi Hagara
Willi Hagara singt alte und neue Wiener Lieder
D
Karussell 2415 110
Lolita
Lolita in Wien
A
Paltram WL-602
Königin des Wienerliedes - Vol. 1
A
Philips 884 105
V.A.
D' lustigen Weanaleut'
D
Philips 6305 202
Rudi Knabl
Rudi Knabl und seine Kaiserschrammeln
A
Polydor 237 356
V.A.
Servus Wien
D
Polydor 2437 095
V.A.
Wien, Wien, nur du allein
A
Polydor 8106 311
Julius Patzak / Erich Kunz
Alt-Wiener Lieder und Duette
A
Fritz Muliar
Schrammellieder & -tanz
A
Fritz Muliar und Kurt Dieman
Bei guter Laune
A
V.A.
Weana Madln - Wiener Frauen
A
Heinz Conrads und seine Freunde
A
Hernalser Buam
D’ Weanertanz san der höchste Spinat!
1967
A
Marcato 74 855
V.A.
Wien, Wein und Gesang
1969
A
Philips 884 116
Karl Swoboda / Erika Swoboda
30 echte Weanatanz für Zither
1971
A
Fontana 6446 007
Einer hat immer das Pummerl
1973
A
Amadeo AVRS 13 125 St
Das hat ka Goethe g'schrieb'n
1973
A
Amadeo AVRS 18 045 St
V.A.
Wien Souvenir
1973
A
Ariola 87 134 IU
Spezialitäten aus Österreich, Ungarn, Böhmen
1973
A
V.A.
I bin a echter Weaner
1975
A
Amadeo 64 356 (2LP)
V.A.
Altwiener Lieder
1975
A
Philips 6464 507
V.A.
Bei den Schrammeln in Wien 2
1975
A
Preiser Rec. SPR 3265
Kurt Sowinetz
Bei die Schrammeln
1978
D
Ariola 38 296 0 (6LP-Box)
Peter Alexander
1978
A
Polyhymnia Z 897 802
V.A.
Schrammel-Lieder & Tanz
1979
A
Mandrgora INT 160.123
Heller und Qualtinger
Heurige und gestrige Lieder
1980
A
Heini Griuc
König des Wienerliedes, 1. Teil
1980
A
V.A.
Heini Griuc – König des Wienerliedes, 2. Teil
1981
A
Stratford Rec. 120 428
Oskar Werner
Wer(a)ner Lieder
1982
A
GIG Rec. GIG 222 104
Drahdiwaberl
McRonalds Massaker
1983
D
Polydor 815 966-1 (2LP)
Erika Pluhar
Liederbuch
1983
A
Preiser Rec. SPR 135 030
Heinz Holecek und Heinz Zednik
Was Wien is'
MC

Wilhelm Wiesberg - MC

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
A
Amadeo AMCS 80 265
Jukius Patzak / Erich Kunz
Altwiener Lieder
A
Berton Rec. 8863
Hans Jürgen Holdenried
La Pastorella, Granada und viele bezaubernde Melodien
A
Duo Schurl & Franz
Heut‘ war die alte Zeit bei mir
A
Polydor 36 634
Julius Patzak / Erich Kunz
Alt-Wiener Lieder und Duette
A
V.A.
Heinz Conrads und seine Freunde
A
V.A.
Ewiges Wien, Folge 1
A
V.A.
Ewiges Wien, Folge 3
A
Immer wieder – Wiener Lieder
1973
D
Ariola 54 729 DU
Spezialitäten aus Österreich, Ungarn, Böhmen
1973
D
Auditon 110 036
Willi Hagara
Wiener Lieder
1980
A
V.A.
Heini Griuc – König des Wienerliedes, 1. Teil
1980
A
V.A.
Heini Griuc – König des Wienerliedes, 2. Teil
1986
A
Polydor 831 290-4
Heller und Qualtinger
Heurige und gestrige Lieder
CD

Wilhelm Wiesberg - 5" CD

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
A
Bre-Pro 9501
Wiener Mischung
Tour-Retour
A
Polydor 521 776-2
Heller und Qualtinger
Heurige und gestrige Lieder
A
V.A.
Heinz Conrads und seine Freunde
A
V.A.
Ewiges Wien, Folge 1
A
V.A.
Ewiges Wien, Folge 3
A
Immer wieder – Wiener Lieder
A
Ja, so war’n meine Leut’
A
WM Produktion 60 0030-1
V.A.
Wien und seine Lieder - Band 5
1987
A
GIG Rec. GIG 660 104
Drahdiwaberl
McRonalds Massaker
1989
A
Preiser Rec. 90 012
Erich Kunz
Wiener Lieder
1992
A
ORF Wiener Lied Edition (3CD)
Walter Berry / Heinz Zednik
Wiener-Lied Edition aus Kremser Alben
1993
A
Heini Griuc & seine Freunde
König des Wienerliedes
1994
A
Trikont US-0198
V.A.
Wien - Volksmusik - Rare Schellacks 1906-1937
1996
A
V.A.
Also fahr ma Euer Gnaden
1997
A
Extraplatte EX 305-2
Wiener Tschuschenkapelle
Wie schön Österreich ist
2000
A
Preiser Rec. 90 438
Kurt Sowinetz
Bei die Schrammeln
2001
EU
Trikont US-0291
V.A.
Populäre jüdische Künstler - Wien
2002
A
V.A.
Wean hean, Vol. 3
2003
A
V.A.
Wean hean, Vol. 4
2004
A
Preiser Rec. PR 90 602
Peter & Paul Armin Edelmann
Wienerlieder
2005
A
V.A.
Wean hean, Vol. 5
2006
A
V.A.
… Grüß Euch Gott
2006
A
V.A.
Wiener Musikspezialitäten
2007
A
V.A.
Gruß aus Wien – Wien bleibt Wien
2008
EU
NOVON BiSchram-2008-05
Bisamberg Schrammeln
Gold & Silber
2008
A
I hab di gar so gern
2009
A
Rudi Koschelu
Jodln & dudln beim Herrgott aus Sta’
2010
A
V.A.
Advent in Wien
2011
EU
Sony Music 8897911252 (3CD-Box)
Drahdiwaberl
Schmutz & Schund
2011
A
Kurt Girk Trio
Küssen! Singen! Trinken!
2012
A
Preiser Rec. PR 91 225
16er Buam
Das Wienerlied lebt!
2015
A
Michael Perfler
Ich bin a Wiener Troubadour
2016
A
Michael Perfler
Wie schnell die Zeit vergeht
2016
A
Vorstadtcombo
… oba die Musik, die bleibt!
2017
A
V.A.
Wienerlieder von gestern und heute – Band 1
2017
A
V.A.
Wienerlieder von gestern und heute – Band 2
2018
A
Eigenverlag
Ingomar Kmentt
Zizerlweis
2018
D
Pantaleon Rec. PTR 20181
Rudi Zapf & Zapf'nstreich
Weltwärts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen