Rudolf Hans DIETRICH

Rudolf Hans DIETRICH

Komponist, Verleger

geboren am 09.12.1880 in Wien
gestorben am 24.11.1940 in Wien

Er wohnte von meinem Elternhaus in Meidling nicht weit weg und ich erinnere mich, daß mich mein Vater in die Wohnung zu Rudolf Hans Dietrich mitgenommen hat – lange vor 1938.

Der Kindheitseindruck war ein ziemlich korpulenter Mann, der in der „Gesellschaft zur Förderung und Hebung der Wiener Volkskunst“ einen wichtigen Platz einnahm. Ist er ja auch maßgebend am 3. Band der „Kremser Alben“ beteiligt gewesen.

„Drah di um und lahn di an“ ist mir noch im Ohr geblieben.

Bei ihm zu Hause war auch der damals junge Komponist Hans Weiner-Dillmann, der fast ums Eck wohnte.

von Emmerich Arleth

Komponist und Verleger, erster Präsident der „Gesellschaft zur Förderung und Hebung der Wiener Volkskunst“, Obmann der Konzertsektion des damaligen „Österreichischen Konzert- und Kino-Kapellmeisterbundes“, Verfasser des 1926 erschienenen „Wiener Volkskunst-Almanach“, rühriger Organisator; seine Frau leitete eine Damenkapelle.

 

aus dem „Lexikon österreichischer U-Musik-Komponisten im 20. Jahrhundert
von Siegfried Lang

Titel
Text
Musik
Jahr
A Zeugerl, zwa Ross‘ und a Peitschen dazu
Rudolf Hans Dietrich
1938
Almrausch
Rudolf Hans Dietrich
 
Alpenglüh’n
 
Rudolf Hans Dietrich
1934
Alt Wien
 
Rudolf Hans Dietrich
1930
Bald mi’ der Schnackerl stoßst
Rudolf Hans Dietrich
1932
Carneval in Nizza
 
Rudolf Hans Dietrich
 
Der Frühling, Gavotte a. d. Operette „Carneval in Nizza“
 
Rudolf Hans Dietrich
1920
Der letzte Walzer
Rudolf Hans Dietrich
1922
Die Müllerin
 
Rudolf Hans Dietrich
1926
Die Wäschertonerl vom Himmelpfortgrund
 
Rudolf Hans Dietrich
 
Diglas Marsch
 
Rudolf Hans Dietrich
1927
Drah di um und lahn di an
 
Rudolf Hans Dietrich
 
Es gibt ka zweit’s Genie wia i
Rudolf Hans Dietrich
 
Frühauf-Marsch
Rudolf Hans Dietrich
Rudolf Hans Dietrich
1920
Für an Weana kost’ dös nix!
 
Rudolf Hans Dietrich
1936
Für’s Vaterland, Marsch a. d. Operette „Carneval in Nizza“
 
Rudolf Hans Dietrich
1920
Heideblumen
Fritz Löhner-Beda
Rudolf Hans Dietrich
1938
I bin a echt’s Hernalserkind
Rudolf Hans Dietrich
 
Ich habe dich so sehr geliebt
Rudolf Hans Dietrich
1922
Im Türkenschanzpark
Rudolf Hans Dietrich
1932
Immer wenn es Frühling ist in Wien
Rudolf Hans Dietrich
 
Landsturm-Marsch
 
Rudolf Hans Dietrich
1916
Man liebt nur einmal
Rudolf Hans Dietrich
Rudolf Hans Dietrich
 
Mi’ hat a Weanageig’n verführt
Fritz Löhner-Beda
Rudolf Hans Dietrich
1938
Musi spielt’s resch und fesch
Rudolf Hans Dietrich
 
Mutterlied
Rudolf Hans Dietrich
1939
Pelikan-Marsch
Rudolf Hans Dietrich
Rudolf Hans Dietrich
1936
S’ wird schon wieder anders werd’n!
Rudolf Hans Dietrich
1920
Seipel-Marsch
Anton Odic
Rudolf Hans Dietrich
1927
So kommen in Wien die Maderln auf d’Welt
Rudolf Hans Dietrich
 
So lang noch ein Knöpferl im Tascherl
Rudolf Hans Dietrich
1922
Studentenlieder-Marsch
Rudolf Hans Dietrich
Rudolf Hans Dietrich
1928
Unser Sauter
Rudolf Hans Dietrich
1929
Wann in Ottakring die Maroni blüah’n
Fritz Löhner-Beda
Rudolf Hans Dietrich
1938
Weibi, bei dem Tröpferl bleib i’
Fritz Löhner-Beda
Rudolf Hans Dietrich
1936
Weil mei‘ Vater ein Weana war
Rudolf Hans Dietrich
Rudolf Hans Dietrich
1933
Weil mir mei Wirtshaus liaber wia mei Alte is!
Rudolf Hans Dietrich
 
Wien du bist schön
Rudolf Hans Dietrich
 
Wiener Landsturmmarsch
Rudolf Hans Dietrich
 
Wiener Schwalben
 
Rudolf Hans Dietrich
1927
Wiener Volkskunst
 
Rudolf Hans Dietrich
 
Wiener Vorstadt Symphonie
Fritz Löhner-Beda
Rudolf Hans Dietrich
1937
Wienerwald
Rudolf Hans Dietrich
 
Wo Glück und Lieb‘ mir stets gelacht
Rudolf Hans Dietrich
1920
Wo trinkt man am liebsten den Wein
Rudolf Hans Dietrich
1922

Dankenswerterweise von Herrn Prof. Walter Schwanzer zur Verfügung gestellt:

Teilen via: