BildDatenEhrungen
Autor, Maler, Sänger, Schauspieler, Moderator

geboren am 16.09.1936

Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse
1987 Berufstitel Professor
1991 Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien
1997 Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold
2001 Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich
2004 Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
2007 Silvesterorden (Päpstlicher Orden Cavalierato dell’ Ordine di Sancti Silvestro Papae)
BiographieDiscographieFilme

Günther Frank wurde am 16.09.1936 als Sohn eines Rechtsanwaltes in Niederösterreich geboren, besuchte das Realgymnasium in Horn und nach der Matura die “Akademie für bildende Künste” in Wien, wo er Malerei und Kunsterziehung studierte, sowie als Nebenfach Geschichte an der Universität Wien. Nach Ab­leben seines Vaters war er Werkstudent und verdiente seinen Lebensunterhalt als Bühnenmaler und Dozent für “rhythmische Bewegung” mit eigenen Tanzkursen an der Künstlerischen Volks­hochschule Wien.

1957 wurde Günther Frank Österreichischer Rock’n Roll-Meister. In der Folge machte er Tourneen als Rock-Tänzer, tanzte in dieser Sparte Solis in verschiedenen Filmen und brachte vor der Kamera auch Hans Moser den Schulterwurf bei. Als aktiver Sportler hielt er sich fit mit Judo, Leichtathletik und Rennrudern. 1958 hatte Günther Frank seinen ersten Gesangsauftritt – für den er damals keinerlei Gage erhielt und noch die Eintrittskarten selbst verkaufen musste.

Doch bald darauf folgten Schallplattenaufnahmen, die so erfolgreich waren, dass er dadurch Filmrollen erhielt, u.a. als Partner Harald Juhnke’s in “Mein Schatz komm mit an’s blaue Meer” und Partner Hans Jürgen Bäumler’s in “00Sex am Wolfgangsee”.

Günther Frank machte Tourneen mit den Kessler Zwillingen und musizierte mit Max Greger. Zu­gleich zeigte er bei den verschiedenen Ausstellungen die von ihm gemalten Bilder. Dabei hatte der “Maler Günther Frank” Erfolg auf mehr als 80 Ausstellungen in aller Welt und ist Mitglied der “Berufsvereinigung der bildenden Künstler Österreichs” und des “Mödlinger Künstlerbundes”. Obwohl er von seiner Malerei sehr gut leben könnte, trennt er sich ungern von den Bildern, die einen eigenen Stil prägen und auch von Malerkollegen sehr geschätzt werden.

1960 begann Günther Frank mit intensivem Schauspielunterricht (bei Burgschauspieler Otto Schmöle) und widmete sich dem fundierten Gesangstudium und der klassischen Stimmbildung. Auch heute noch – nach so vielen Jahren Bühnenerfahrung – konsultiert er, wann immer es möglich ist, seinen Gesangspädagogen, Prof. Karl Tuttner, von der Musikhochschule Wien. Da ihm nach den ersten Lehr- und Wanderjahren das Schlagersingen allein nicht die Welt bedeutete, er­lernte er das Theaterspielen “von der Picke” auf. Er bekam Engagements an Boulevardtheatern, Musical- und Operettenbühnen in Deutschland, am Bernhardtheater in Zürich und an der Komödie Basel, in denen er meist en suite den “Liebhaber mit komischem Einschlag” spielte. 1964 holte ihn Prof. Karl Farkas ins legendäre Simpl, wo er ohne Unterbrechung 4 Jahre lang allabendlich als Kabarett-Schauspieler tätig war. Es folgten Fernsehauftritte, eine eigene Quiz-Show, so­wie diverse Schallplattenaufnahmen und Hörfunkproduktionen im In- und Ausland, vom Chanson über Operettenweisen und Wienerlieder bis zum Jazz! Er begann Shows zu konferieren, moderierte bei Ö3 diverse Sendungen, wie “Diskothek am Samstagabend”, den “Music-Scout” und das “Duty free shop”, die er damals ebenso schrieb wie heute z.B. die seit 7 Jahren laufende Hörfunk­serie “Weltreisender in Musik” oder die Nachwuchssendung “Toi-Toi-Toi” (beide Radio Wien).

Im Landesstudio Niederösterreich gestaltete der in Langenzersdorf beheimatete Günther Frank seit 4 Jahren nahezu jeden Samstag die Musiktheatersendung “Hereinspaziert”. Fast jeden Diens­tag hören Sie ihn von 6:05 bis 8:00 Uhr morgens in “Was ist los in Niederösterreich” und mit der Sendung “Rendevouz mit Niederösterreich” reist er regelmäßig durch das Land, um Interes­santes von den Leuten berichten zu können. Daneben witzelt er beim ORF-Frühschoppen und ist als Reporter für “Radio 4/4”, das Sommerprogramm von Radio Niederösterreich, unterwegs, wenn, ja wenn er nicht gerade in den USA auf Tournee ist und sich den “letzten Schliff” in Las Vegas für seine Shows in der Heimat holt. So macht Radio Niederösterreich nach dem großen Erfolg der Günther Frank-Radio und Fernsehshow von 1980, die “Ich lade gern mir Damen ein” hieß, mit dem Entertainer auch heuer, am 13. November 1981, vor Publikum im Badener Stadttheater eine internationale TV- und Radio-Show, mit dem Titel “ICH LADE GERN MIR NACHBARN EIN”, die am 12. Dezember 1981 im Fernsehen, sowie in den Regional-Hörfunkprogrammen zu Silvester ausgestrahlt wird.

In den letzten Jahren konferierte er im ZDF und ORF die Shows “Ein Abend bei Johann Strauß”, weiters “Electronic-Melodie” und “Wo man singt”. Man sah ihn in “Dalli-Dalli”, “Erkennen Sie die Melodie”, “Seniorenclub”, „Musik ist Trumpf“, bei Heinz Conrads in “Guten Abend am Samstag”, in verschiedenen TV-Operetten oder mit einer durchgehenden Rolle in einigen Vorabendserien des ZDF, wie z.B. die 6-teiligen Serien “Musikboxer”, “Oldtimer-Revue”, “Die 4 von der Klang­stelle” oder in den 12 Sendungen “Tanzcafé”, in denen er stets den Oberkellner mimte.
1981 konferierte er als einstündige Sendungen das historische “Kuenringer-Festival” live aus Zwettl, die Eröffnungsshow der “Wiener Festwochen” und am 12. November im FS2-Hauptabend-Programm die “Zirkusgala”.

Doch ist das Theaterspielen für den Vollblutentertainer mindestens genauso wichtig – in den letzten Jahren spielte er unter seiner eigenen Regie Avantgarde-Stücke bei den Festspielen Salzburg-Hellbrunn, war am Wiener Raimundtheater Partner von Nadja Tiller in dem US-Musical “Lady in the dark”, agierte als “Pappacoda” in der Johann Strauß-Operette “Eine Nacht in Venedig” bei den Festspielen Mörbisch, wo er in “Victoria und ihr Husar” auch den “Janczi” spielte, begab sich mit Nestroy-Stücken auf Europa-Tournee, sang den “Iwan” in Lehar’s “Zare­witsch” und den “Pimpinelli” in “Paganini” bei den Festspielen in Bad Ischl, war als “Prinz Orlofski” in der “Fledermaus” im Ensemble der Wiener Volksoper, tanzte die Hauptrolle im Musical-Singspiel “Kleiner Schwindel in Paris” (von Robert Stolz) am Großen Haus des Landestheaters Inns­bruck, inszenierte Stücke, welche über 100 Jahre alt sind (Pochi-Komödien) für das Straßen­theater des Kulturamtes der Stadt Wien, tobte als “türkischer Mufti” und “Gesangschüler” über die Bretter des Burgtheaters in der Barrault-Inszenierung des “Bürger als Edelmann” von Moliere und dirigierte als “Willy Sedlmayr” in der größten Theater-Spektakelproduktion der Wiener Stadthalle: “Frühjahrsparade”, Melodien von Robert Stolz …

Schon vor Jahren hatte Günther Frank mit ausgedehnten Auslandsengagements begonnen, u.a. eng­lische Conference und Gesang mit Elfie Mayerhofer beim Wiener Opernball im Waldorf Astoria Hotel, New York. In der Zwischenzeit gibt es kaum ein Land und keinen Erdteil, wo er nicht als Entertainer war und seine 2-stündigen Soloabende vorbringt, in denen je nach Landessprache Musik und Prosa abwechseln. “Diese Reisen von Hongkong bis Nairobi und von Rio bis zur Magdalenenbucht, Eismeergrenze – sind wieder für meine Bildwelt als Maler notwendig”, meint Günther Frank, “der Weitblick in die Mentalitäten der Völker schadet auch dem Entertainer nicht!”

Mit steigendem Erfolg ist Günther Frank nun seit über 20 Jahren auf den Bühnen tätig. Er wird als Partner von Dagmar Koller in der “Emmerich Kalman-Show 1982” für’s ZDF unterwegs sein. “…Joi mamam, Bruderherz, ich kauf mir die Welt” – heißt es darin.

Seine neueste Single “SCHON WIEDER EIN JAHR” widmet er für Alle, im Herzen jung gebliebene – egal ob 16 oder 60 Jahre. Auf der Rückseite hält er Zwiesprache mit seinem Schutzengel. Den wunderschönen Text “AN MEINEN SCHUTZENGEL” hat Maria Kaleko geschrieben und so wie Günther Frank die Worte spricht, meint er es auch, versichert Ihnen Ihr Günther Frank.

Vinyl Single

Günther Frank - 7" Singles

JahrLandLabelInterpretTitel
AAccordia Ac 239Günther FrankSammy ist einsam / Mr. Mozart's Letkiss
AAccordia Ac 261Günther Frank007 / Es kommt d'rauf an
AAccordia Ac 262Günther FrankAber Fräulein Mariann' / Das war die Wiener Burgmusik
DAdano 90 009Günther FrankMandolino / Mia bella donna
DEMI Columbia 1C 006-28 750Günther FrankGefangen im goldenen Käfig / Die Senoritas, die brauchen Liebe
AMCP 411.071Günther FrankSchenk mir noch ein wenig Zeit / Bleib noch diese eine Nacht bei mir
1959DPolydor 24 070Günther Frank / Dany MannAnnabella / Liebe auf den ersten Blick
1959DPolydor 24 115Dany Mann / Günther FrankAlle Tage Liebe / Wir versteh'n uns fabelhaft
1960DPolydor 24 200Günther FrankCerasella / Gitano d' amore
DPolydor 24 252Günther Frank / Trixie KühnSieben Wochen nach Bombay / Yes, my darling
1971DColumbia 1C 006-29 833Günther FrankMelanie / Wie in der Sahara
1973AEdition Rex 0119 015Günther FrankAbends brauch ich Liebe / Champagne
1979AEarl Rec. E 1120Günther FrankSchenk deiner Frau doch hin und wieder rote Rosen / Ich hab Ehrfurcht vor schneeweißen Haaren
1987AEarl Rec. E 1129Günther FrankAn meinen Schutzengel / Schon wieder ein Jahr
Vinyl EP's

Günther Frank - 7" EP's

JahrLandLabelInterpretTitel
1959DPolydor 21 035 EPHDany Mann / Günther FrankAlle Tage Liebe
1967APhilips 90 008Günther FrankIm Cafe Sacher
1970ASPÖV.A.Nimm dein Schicksal in die Hand
Vinyl 10 LP

Günther Frank - 10" LP

JahrLandLabelInterpretTitel
1959DPolydor 45 216 LPHV.A.Schlager Illustrierte, Folge 19
Vinyl 12 LP

Günther Frank - 12" LP's

JahrLandLabelInterpretTitel
DAronda LP-AS 10.007Günther FrankGünther Frank
ACentrocord 6023V.A.Wiener Kinder
USPhilips PHI 446V.A.Forever Vienna
APreiser Rec. SPR 9861V.A.Wien, Melodien einer Stadt
1973EUCBS S 61 470Johannes Heesters / Sigrid MartikkeViktoria und ihr Husar
1973APolydor 2440 091Alfred SchittlerAlfies Gitarren Sound, Vol. 3
1974APhilips 9105 002Rosemarie KoppWiener Charme
1980AJohn's Jazz Rec. 120 500-ABlue Note SevenDixieland aus Wien
1982DSonocord 28 433-1 (3LP)V.A.Und der Himmel hängt voller Geigen
MC's

Günther Frank - MC's

JahrLandLabelInterpretTitel
APolyhymnia MC 2127-4V.A.Unvergesslicher Hans Lang und seine Interpreten, Folge 2
APolyhymnia MC 2128-4V.A.Unvergesslicher Hans Lang und seine Interpreten, Folge 3
1979AEarl Rec. MC 76017V.A.Schenk deiner Frau …
1982DSonocord 31 288-4 (3MC)V.A.Und der Himmel hängt voller Geigen
CD's

Günther Frank - CD's

JahrLandLabelInterpretTitel
Athema 920 836V.A.Melody go round
1999DBear Family Rec. BCD 15948 ARDany MannIch fühl mich so … hm … hm
1999DBear Family Rec. BCD 16219 AlV.A.Schlagerbummel 1959
1999APreiser Rec. PR 90344V.A.Wiener Auslese
2000DBear Family Rec. BCD 16433 AHHoney TwinsNur ein Küsschen
1957 Bilanz der Saison (TV-Serie)
1959  Mein Schatz, komm mit ans blaue Meer
1966  00Sex am Wolfgangsee
1966  Boccaccio (TV)
1968  Die Landstreicher (TV)
1968  Wenn die kleinen Veilchen blüh’n (TV)
1969  Der Musikboxer – Ein Schlagabtausch nach Noten (TV-Mehrteiler)
1971  Tanz-Café (TV-Serie, sechs Folgen)
1979  Träume kann man nicht verbieten (TV)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen