BildDaten
Kapellmeister, Komponist

geboren am 26.12.1909 in Wien
gestorben am 15.08.1970 in Wien
beerdigt auf dem Wiener Zentralfriedhof (Gruppe 74, Reihe 28, Nummer 69)

BiographieBiographie, von seiner Witwe verfassteinige Lieder

Ein geborener Wiener war Heinrich Hauptmann, der nach den Pflichtschulen Optikerlehrling wurde. Erst 1929 bis 1936 war es ihm möglich Musik zu studieren; am „Neuen Wiener Konservatorium“ wurde er auch zum Kapellmeister ausgebildet.

Als Organist verdiente er sich nebenbei sein Studium.

Nach der Rückkehr aus der russischen Kriegsgefangenschaft begann er 1948 eigene Lied-Konzerte zu veranstalten.

Sein Liederzyklus „Elegie im Herbst“ besteht aus 13 Liedern. Für große Orchester schrieb er ein Orchesterwerk, welches von ihm selbst instrumentiert wurde, enstand bereits 1936. Gute Unterhaltungsmusik „Prater, Prater Ringelspiel“, „Mit g’wichste Schuh‘ im Sonntagsg’wand“ war eine Produktion mit Hans Eidherr, mit diesem kam auch ein Musical heraus „Andalusische Nächte“, welches im Österreichischen Rundfunk und im Deutschen Hörfunk gesendet wurde.

Es wäre sicher noch vieles von Heinrich Hauptmann geschaffen worden, wenn er nicht im August 1970 tödlich verunglückt wäre.

Text von Emmerich Arleth

Titel Text Musik
Andalusische Nächte Hans Eidherr Heinrich Hauptmann
Im Prater möchte ich mit dir bummerln gehen Hans Eidherr Heinrich Hauptmann
Mit g’wichste Schuh im Sonntagsg’wand Hans Eidherr Heinrich Hauptmann
Prater, Prater Ringelspiel Hans Eidherr Heinrich Hauptmann

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen