Paul EISELE

BildDaten
Kapellmeister, Komponist, Musiker (Klavier, Orgel)

geboren am 28.06.1901 in Wien
gestorben am 30.12.1984 in Wien
beerdigt in Wien auf dem Baumgartner Friedhof (Gruppe D1, Nummer 425)

Biographieeinige LiederDiscographie

Wie sein jüngerer Bruder war auch Paul Eisele ein begabter Musiker. Ihn habe ich in Erinnerung, als vor den Filmvorstellungen im Apollo die „Christie-Orgel“ aus der Versenkung herauskam, der Organist begann und als die Einleitungsmusik zum Film überging, sank die Orgel samt dem (für mich damals ein Unbekannter) Organisten in die Tiefe. Jedenfalls ein Ereignis, welches immer wieder faszinierend war.

Übrigens war Paul Eisele musikalischer Theaterleiter des Apollotheaters.

Text von Emmerich Arleth

Ha-tscha-tscha
Insel der Sehnsucht
Traumgondel
Valse galante
Walking behind you
Schellack

Paul Eisele - Schellack

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
A
His Master's Voice BA 694
Paul Eisele und seine Solisten
Ob ich will oder nicht / San Remo

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen