BildDaten
Rock’n’Roll-Band

aktiv 1981 – 1994

Erstbesetzung:
Robert Toegel (Gitarre, Gesang)
Otto Sotosek (Schlagzeug, Gesang)
Andi Kaltenhauser (Gitarre, Gesang)
Pepi Veprek (Piano, Gesang)
Gerhard Donhofer (Bass)
Josef Meiböck (Gesang)

HistorieDiscographiePromoPresse

Anfang 1981 trafen Robert Toegel, Otto Sotosek, Andi Kaltenhauser, Pepi Veprek und Gerhard Donhofer eher zufällig zusammen und plauderten über alte Zeiten. Dabei entstand fast aus einer Laune heraus die OLD FORMATION.

Ebenfalls aus reinem Jux nahmen sie an „Musik der Kontraste“ teil. Und dabei passierte es, dass vor Veranstaltungsbeginn ein aufgeregter Josef „Gschieserl“ Meiböck zur Gruppe stieß. Er wolle unbedingt an dem Wettbewerb teilnehmen, hätte aber keine Gruppe. So einigte man sich halt und aus dieser spontanen Aktion wurde ein riesiger Erfolg. Zwar noch nicht ganz im Sinne der Erfinder, denn obwohl die Gruppe irrsinnig gut ankam, wurde sie aus Altersgründen aus der Wertung genommen. Trotzdem folgte eine Einladung zum Finale, in dem sie gleichsam außer Konkurrenz stürmisch bejubelt wurden. Nicht nur die Alt-Rocker fuhren auf diese Musik ab, sondern viel mehr auch die Kids, die sich für den Groove ihrer Ur-Ahnen begeisterten.

Musik der Kontraste (früher Pop-o-Drom)
1981 – im Albert-Sever-Saal in Wien 16.,

1. Vorentscheidung: Platz 9 (ca. 90 Gruppen)
2. Vorentscheidung am 03.07.1981 (ca. 30 Gruppen)

Noch im selben Jahr im Herbst waren es die Old Formation, die auserwählt wurden, Fats Domino anlässlich eines Konzertes in der Wiener Stadthalle die offizielle Geburtstagstorte zu überreichen.

Im Winter wurde auch schon die erste LP („Reelin‘, Rockin’ and Rollin’”) aufgenommen. Die Single- Auskoppelung „Rain In The City“, eine Eigenkomposition von Robert Toegel, gelangte fast schlagartig zu Hitehren. Wann konnte sich schon eine österreichische Rock’n’Roll-Produktion sieben Wochen lang in der internationalen Ö3-Hitparade halten? Auch heute noch wird der Titel gerne in Ö3 gespielt.

Von nun an waren die Alt-Rocker ausgebucht. Bei allen Konzerten von Shakin‘ Stevens in der Wiener Stadthalle und in der Linzer Sporthalle waren die Old Formation als Vorgruppe dabei. Absolute Muss-Veranstaltungen waren natürlich auch die Rock’n’Roll-Staatsmeisterschaften in Augsburg (BRD) und in Wien (Stadthalle). Vom Fernsehen umworben (Tritsch-Tratsch, Okay, Ohne Maulkorb etc.) folgte für die Band ein Live-Auftritt nach dem anderen. Als Kuriosum kann man vielleicht noch erwähnen, dass die Old Formation als einzige österreichische Rock-Gruppe eine Special-Action im 3D-Femsehen zugeteilt erhielt.

1984 trennte sich „Gschieserl“ Meiböck von der Old Formation und startete eine erfolgreiche Solo-Karriere als Jerry Clip. Auch mit der Gruppe ROCK GENERATION gab es eine tolle Plattenaufnahme.

Bei der Old Formation nahm „Steve George“ Arnet seine Stelle ein und mit der noch im selben Jahr eingespielten Nummer “ Wake Up“ gelang der Gruppe wieder ein spektakulärer Erfolg mit einer Eigenkomposition von Robert Toegel. 13 Wochen war der Titel in der Ö3-Hitparade und ist bis jetzt immer wieder zu hören.

In der Folge wurde es um die Gruppe etwas ruhiger. „Steve George“ Arnet konnte seine Tätigkeit als DJ bei Radio CD nicht mehr mit seinen musikalischen Aktivitäten in Einklang bringen und entschied sich natürlich für seine berufliche Laufbahn. „Gschieserl“ entdeckte seine alte Liebe wieder und führ Auto-Crash – gerade das richtige Hobby für einen Rock’n Roller. Aber auch diese ruhigere Zeit hat nunmehr ein Ende gefunden. Es begann mit dem Erscheinen einer Neuauflage ihrer erfolgreichsten Hits auf CD. Der harte Kern der Old Formation gruppierte sich mit einigen jüngeren Leuten neu, um die Fans mit vielen Live-Konzerten und einer neuen CD, die noch heuer erscheinen wird, zu erfreuen. Die nunmehrige Besetzung lautet:

Josef „Gschieserl“ Meiböck (lead vocals)
Robert Toegel (guitar & vocals)
Gert Kolaja (saxophone)
Charly Hoch (piano & vocals)
Albert Kreuzer (bass & vocals)
Harry Ganglberger (drums).

Robert Wiaderni
nach Gesprächen mit Old Formation
Mitte 1993

Singles

Old Formation - Singles

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
1982
A
Old Formation
Rain In The City / Bip Bop Boom
1982
A
Old Formation
The Shape I'm In / Belindas Love
1982
A
Old Formation
I'm Ready / C'me On Baby
1983
A
Old Formation
Wher Have You Been / Lights Out
1983
A
Old Formation
True Fine Mama / It'll Be Me
1984
A
Old Formation
Wake Up / Tick-Tock
1984
A
Old Formation
Lemme Hear Your Heartbeat / P.L. (instr.)
1985
A
Old Formation
Sad Woman / Deep, Dark Night
1986
A
Old Formation
That Why I Give My Love To You / At Herbert’s
Flexi

Old Formation - Flexi

Jahr
Land
Label
Intepret
Titel
1982
A
Rennbahn-Express
V.A.
Rock'n Roll
12 LP's

Old Formation - 12" LP's

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
19--
A
MCP-Magnetics 530.302
V.A.
Austro Gala
1982
A
CBS 32782
Old Formation
Reelin', Rockin' And Rollin'
1982
A
Metropol M 100
V.A.
Highlights im Metropol
1983
A
CBS 25274-2
Old Formation
Let's Go … Rock & Roll
1984
A
Lion Baby Rec. 133 506-1
Old Formation
Rock And Roll Is Back
1986
A
Lion Baby Rec. 271 33 511
V.A.
I steh auf den Boogie
1990
A
Barless Rec. MA-42
Old Formation
Kruzitürken
1990
A
Bellaphon 250-31-017
V.A.
Let's Dance Rock and Roll - A Made 3
CD-Single

Old Formation - CD-Single

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
1993
A
Sony Columbia 659 140 2
Old Formation & Ty Tender
You Like Rock’n’Roll ?!
CD's

Old Formation - CD's

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
1992
A
Columbia 471 912 2
Old Formation
Reelin‘, Rockin‘ & Rollin‘ – Let’s Go Rock ’n‘ Roll
1997
A
WS Rec. 97 001
Old Formation
Rocking '84
2007
A
Tonora 400 876
V.A.
Unverwüstliche Austro-Hit's, Folge 1
Autogrammkarte
BF Hitparade