BildDatenAuszeichnungen
Managerin, Sängerin, Schauspielerin

geboren am 24.10.1949 in Wien

Künstleragentur GlanzLichter:

http://www.glanzlichter.at/

1969      Siegerin beim “Festival Internacional da Canção Popular” in Rio de Janeiro, Brasilien mit dem Lied “Luciana”
2005      Siegerin bei der 1. Staffel „Dancing Stars“ mit Partner Andy Kainz
2006      Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien
2009      Der Goldene Rathausmann
2017      Goldenes Verdienstzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
BiographieDiscographieFestivalsTheaterHighlightsSoziales Engagement

Jugend und Ausbildung
Am 24. Oktober 1949 kam Mariza Lichter in Wien als Tochter einer ungarischen Mutter und eines polnischen Vaters zur Welt. Bereits ab dem zarten Alter von drei Jahren erhielt sie sowohl Klavier – als auch Tanzunterricht. Bereits 1956 folgten erste Auftritte am Theater der Jugend. Dem folgte schon während ihrer Schulzeit im Gymnasium ab 1961 das Gesangs – und Klavierstudium am Konservatorium der Stadt Wien (Heute MUK Privatuniversität), welches sie mit dem Diplom im Fach Operngesang abschloss.

Die Schallplatten-Zeit
Mit 17 Jahren kam sie zur damals in Wien schon bekannten Folklore-Gruppe „Les Sabres“. Es gab viele Auftritte mit der Gruppe und auch die EP Schalom Alechem erschien. Marika ging aber schon bald wieder eigene Wege und es begann eine spannende Zeit, die sie zu den großen Musikfestivals der Welt führte. Sie vertrat 1968 als jüngste Teilnehmerin Österreich beim Golden Stag Festival in Brašov/Rumänien. Im selben Jahr schloss sie auch ihre Matura am Gymnasium in der Rahlgasse ab.
Es folgten Festival-Auftritte in Barcelona, Portugal, Mexico City, Rio de Janeiro (zweimal), Kuba und Caracas, wobei sie 1969 sowohl bei der ersten „Show-Chance“ (Siegerin Angela Deloni), als auch bei der Internationalen Show-Chance in Mainz (Sieger die Milestones) den 3. Platz belegen konnte.
Damals entstanden auch schon ihre ersten, erfolgreiche Schallplattenaufnahmen (siehe Registerkarte Discographie), die mit sich brachten, dass die deutsche  EMI Columbia Marika als „Gitte-Nachfolgerin“ aufbauen wollte. Das beendete Marika aber, weil ihr plötztlich die Texte zu seicht wurden und sie ja eine Karriere auf der Bühne anstrebte.
Bei ihren zahlreichen Festival-Auftritten in Südamerika und Europa (siehe Registerkarte Festivals), vertrat sie Österreich ganz hervorragend.

Die Zeit der großen Bühne
1972 begann Marika gleich nach der Abschlussprüfung im Konservatorium ihre große Theater- und Musical-Karriere (siehe Registerkarte Theater) als Operettensoubrette unter der Direktion von Rudolf Marik im Wiener Raimund Theater. Sie feiert bis heute mit den bekanntesten Stars wie z.B. Marika Rökk, Attilla Hörbiger, Else Rambausek, Christoph Waltz, Harald Serafin, Uwe Kröger und, und, und …, ihre großen Erfolge.
Von 1968 bis 1978 sang sie mit Unterbrechungen in  Gerhard Bronners berühmter „Fledermaus Bar“.

Und außerdem …
Bei den unzähligen Höhepunkten im Leben von Marika Lichter fallen natürlich die Ehrungen ganz besonders auf:
2006 Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien
2009 Der Goldene Rathausmann
2017 Goldenes Verdienstzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
Diese hatte sie sich auf Grund Ihrer nicht enden wollender Leistungen und auch ihres sozialen Engagements beim Gemeinnützigen Verein-Wider die Gewalt (siehe Registerkarte Highlights) ganz besonders verdient.
2018 erschien ihre Autobiografie „Mut kann man nicht kaufen“, in der sie über ihr Leben schreibt und Anekdoten und Geschichten daraus erzählt.

Privat
Ende der 60er-Jahre war Marika Lichter einige Jahre mit Peter Lossak, einem Ö3-Programmgestalter, liiert. 1983 heiratete sie den Gastronomen Hans Feichtinger. Aus dieser Verbindung stammt ihr Sohn Paul, der 1985 geboren wurde.
1988 lernte Marika Lichter Uwe Kröger bei der Produktion „Les Misérables,“ dem sie als seine Agentin zu großen künstlerischen Erfolgen verhalf, kennen. 2009 beendete dieser ohne nachvollziehbaren Grund diese enge Beziehung und wechselte das Management.

Und ganz wichtig war Marika Lichter stets ihr großes soziales Engagement (siehe Registerkarte Soziales Engagement)

Danke für die vielen schönen Stunden, die Du uns direkt oder indirekt beschert hast. Wir wünschen Dir weiterhin alles Gute und hoffentlich gibt es noch viele Momente, in denen Du uns erfreuen kannst.

Vinyl Single

Marika Lichter - 7" Vinyl Single

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
1968
A
Ariola 14 171 AT
Marika Lichter
Es war nur Liebelei / … und dann siehst du sie
1968
A
Marika Lichter
Adieu / Erinnerung
1969
A
Amadeo 017/69 (Rexona Party-Set)
Marika Lichter
Adieu / Erinnerung
1969
A
Philips 341 998 BF
Marika Lichter
Luciana / Ich wünsche mir
1969
A
Polydor 62 071
Marika Lichter
Dann wird es wieder schön sein / Allein
1970
D
Columbia 1C 006-28 778
Marika Lichter
Ich hab' einen Kummer / Geh bitte nicht vorüber
1970
A
Philips 6023 001
Marika Lichter
Tu nicht so / Wieder
1970
A
Philips 6023 002
Marika Lichter
Merry Go Round / Youth
1970
A
Philips 6023 003
Marika Lichter
Luciana / Ich wünsche mir
1970
I
Philips 6023 021
Marika Lichter
Luciana (italienisch) / Non vorrei tornare libera
1970
A
Polydor 2048 016
Nicky Oliver
Hast du sie gesehen ? / Meine kleine Welt
1970
BRA
Marika Lichter
Who Cares / You are all my world
1971
A
Ariola 10 413 AT
Eric
Ev'ry Day / Say Goodbye
1971
A
Marika Lichter
By Your Side / You Are All My World
1971
MEX
Capitol Rec. 6883
Marika Lichter
A tu lado giero estar / You Are All My World
1971
D
Columbia 1C 006-29 819
Marika Lichter
Ungeküßt / Männer sind so
1971
A
WM Produktion WM 5026
Aniko
Das Glück mit dir / Schau' ihn noch einmal an
1975
A
Polydor 2048 185
Quartett 2000
Aloha (Ein neuer Tag) / Jedes mal wenn ich dich seh'
Vinyl EP

Marika Lichter - 7" Vinyl EP

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
1966
A
Amadeo AVRS EP 15661
Les Sabres
Schalom Alechem !
Vinyl 12LP

Marika Licher - 12" Vinyl LP

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
A
Fontana 845 621 QPY
V.A.
Hits On Parade
1969
A
Fontana 92 134
V.A.
New Golden Hits
1970
A
Fontana 92 274
V.A.
Spitzenschlager 70
1972
A
Preiser Rec. SPR 3229
ORF Big Band
ORF Big Band, Johannes Fehring & The Chicks
1974
A
Atom 400.006
V.A.
The Austro Pop Story – 40 Stars & Hits
1974
A
ORF 0120 062
ORF Big Band
ORF Arbeitsplatte 74/20
1975
UK
Pye Records NSPL 18465
Art Farmer & ORF Big Band
Talk To Me
1977
V.A.
Mayflower
1978
A
Unikum ST-UN 3303
Gerhard Bronner & Marika Lichter
Im Zwio
1978
V.A.
Die Gräfin vom Naschmarkt
CD-Single

Marika Lichter - 5" CD-Single

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
2003
A
CBM 742-40580
Uwe Kröger
You Saved My Life
2006
A
CBM CBM 31114 2
Marika Lichter
Musik ist Trumpf
CD

Marika Lichter - 5" CD

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
D
SR International 030 516 9
Uwe Kröger
Musical Moments
1978
A
Gerhard Bronner & Marika Lichter
Im Zwio
1988
V.A.
Les Misérables
1990
V.A.
Oh My God
1992
V.A.
Elisabeth
1995
A
Reverso 660 811
V.A.
Musical Christmas in Vienna
1995
V.A.
Die Schöne und das Biest
1996
A
Reverso 74321 372902 (2CD)
V.A.
In Love With Musical
1996
V.A.
Die Bernfeld Revue
1997
EU
Diversity Recordings 9033591943570
V.A.
Still In Love With Musicals
1998
V.A.
Der Vogelhändler
2000
A
GIG Rec. 74321 709822
Uwe Kröger
Only The Best
2001
A
Reverso 74321 794812
V.A.
In Love With Musical Again
2002
V.A.
Musical Moments 1
2003
V.A.
Musical Moments 2
2003
EU
RCA Victor 82876 521942
Uwe Kröger
From Broadway to Hollywood
2005
A
Sony 82876704452 (2CD)
V.A.
Die größten Musical Hits
2006
EU
CBM CBM 31115 2
Marika Lichter
Zeitlos
2007
V.A.
Rebecca
2012
Oehms
V.A.
Der Graf von Luxemburg
2016
Oehms (15CD)
V.A.
Feuerwerk der Operette
DVD

Marika Lichter - DVD

Jahr
Land
Label
Interpret
Titel
1996
A
V.A.
In Love With Musical
2003
Videoland
V.A.
Der Vogelhändler
2006
V.A.
Der Graf von Luxemburg

Ausbildung:
Klassische Tanzausbildung an der Akademie und bei Toni Birkmeyer ab 1955
Klavierunterricht am Konservatorium der Stadt Wien ab 1962
Gymnasium BRG Rahlgasse, Matura 1968
Jazztanz bei Lola Braxton
Gesang am Konservatorium der Stadt Wien mit Abschlussprüfung 1972 in Operngesang bei Prof. Alice Gross-Jiresch
Studien bei Prof. Ruth Boesch, Prof. Svanhvit Egilsdottir

  • 1991 Gründung der Agentur „Allegro“, gemeinsam mit Partnerin Ingrid Windisch
  • 1996 Alleinige Gründung der Agentur „GlanzLichter
  • 1998/99 moderierte Marika ihre eigene wöchentliche Esoterik TV-Show „M – Mystik-Medium-Magie“ auf ATV
  • In der Castingshow Starmania des ORF war Marika Lichter 2003/04 Hauptjurorin und gab in dieser Funktion auch wöchentlich Kommentare „Zur Lage der Nation“
  • 2005 gewann Marika Lichter mit Tanzpartner Andy Kainz die 1. Staffel der „Dancing Stars
  • Mit dem Buch und der DVD „Step by Step – unser Tanz zum Erfolg“ gelang ihr auch ein erster Erfolg als Autorin
  • 2006 Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien
  • Im März und April 2007 moderierte Marika Lichter die fünfteilige ATV Hauptabendshow „Ich bin sexy“, sowie auch folgende TV-Auftritte
    in Österreich und Deutschland:
  • Horoskop“ (Serie)
  • Weana Gmüat“ (drei Folgen)
  • Calafati Joe“ (TV-Serie)
  • Die Strauß Dynastie“ Regie: Marvin Chomsky (Primadonna)
  • Hallo, Nachbar“ (Moderation Österreich/Ungarn)
  • Aufzeichnungen von Theaterproduktionen usw.
  • Laufende Folgen der Kinderserie “Rätselburg” (Lady Huberta von Humpelstein. Ca. 50 Sendungen 1997 bis 2001)
  • Weitere TV-Shows: in Europa, USA und Südamerika
  • 2009 Der Goldene Rathausmann
  • Juni 2017: Verleihung des Goldenen Verdienstzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
  • Seit Sommer 2017 ist Marika Lichter Intendantin beim neu gegründeten „Musicalsommer Winzendorf“. Die erste Produktion war die österreichische Erstaufführung des Musicals „Zorro“ mit der Musik der Gypsy Kings. 2018 folgte das Bolland und Bolland Musical „3 Musketiere“ mit Zoe Straub in der Hauptrolle. 2019 stand „Carmen“ als deutschsprachige Erstaufführung am Programm, Titelrolle Ana Milva Gomes
  • Mit ihrer im September 2017 erschienenen Biografie „Mut kann man nicht kaufen“ hat sich Marika Lichter auch als Autorin bestätigt und etabliert. Hier erzählt sie von ihren Eltern, ihrer Familie und dem Leben als jüdisches Mädchen in Wien, aber auch die Stationen ihrer beruflichen Karriere und ihres Privatlebern werden offen und ehrlich dargestellt
  • Ein besonderes Anliegen war und ist der Künstlerin ihr soziales Engagement. Seit 1990 ist Marika Lichter als Geschäftsführerin für den vom damaligen Bundeskanzler Dr. Franz Vranitzky gegründeten Gemeinnützigen Verein – WIDER DIE GEWALT verantwortlich und hat in dieser Zeit mehr als 3,2 Millionen Euro für Vereine, die sich dem Schutz der Betroffenen widmen, eingenommen. Seit 2015 gibt es die „Wider die Gewalt“ Gala auch in Tirol. Zahlreiche in- und ausländische, arrivierte wie auch junge Künstler, stellen sich einmal im Jahr bei der großen Gala in den Vereinigten Bühnen Wien unentgeltlich in den Dienst der guten Sache. Im November 2009 wurde sie dafür bei der 20. Gala „Wider die Gewalt“ auf der Bühne des Ronachers von der Stadt Wien mit dem GOLDENEN RATHAUSMANN ausgezeichnet.
  • Dreizehn Jahre lang fand die NACHT DER WIENER WIRTSCHAFT im Rathaus statt, moderiert und mit organisiert von Marika Lichter, ebenfalls zugunsten des Gemeinnützigen Vereins WIDER DIE GEWALT und von 2005 BIS 2011 die PALAZZO CHARITY GALA.
  • Die erfolgreiche Serie KABARETT GEGEN GEWALT fand am 17. Februar 2019 in der Casanova bereits zum 6. mal in Wien statt.
  • Seit 2018 hat Marika Lichter mit ihrer Agentur auch die Organisation des traditionsreichen JURISTENBALLs übernommen, bei dem auch alljährlich eine Tombola zugunsten des Gemeinnützigen Vereins Wider die Gewalt stattfindet.
  • Marika Lichter engagiert sich seit vielen Jahren als Botschafterin der Brustkrebshilfe, ist im Board des Vereins FRAUEN OHNE GRENZEN
  • unterstützt ebenso den Verein FLORA – WIENERINNEN GEGEN BRUSTKREBS
  • Durch mediale Auftritte wie dem Social Spot zur Untersuchung der Augen bei Makula Degeneration stellt sie sich in den Dienst der Vorsorgemedizin
  • Zudem war sie 2014 /2015 und 2016/2017 und 2019/2020 Präsidentin des Damen Lions Clubs COURAGE

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen