Jazzfestival Raab

Kunst & Kultur Raab – 1979 als Filmclub Raab gegründet, hat der Verein in all den Jahren einen wesentlichen Beitrag zur aktiven Kulturarbeit in der Region geleistet. Bis zum heutigen Zeitpunkt haben 20000 Interessierte über 350 Veranstaltungen mit Musik, Kabarett, Literatur und Film besucht. Weiters wurde mehrere Jahre das „Internationale Jazzfest Raab“, die „Seßhaftigkeitsprüfung“ im Rahmen des Festivals der Regionen 1995, die Abschlusspräsentation der Ausstellung „Über die Dörfer“ im Rahmen der Ortbildmesse 1997, in der Kellergröppe organisiert. KK-Raab beteiligte sich am „Kulturpolitischen Aschermittwoch“ in Ried/Innkreis und veranstaltete unter dem Namen „No Border“ – in Kooperation mit KIK/Ried und Treffpunkt Georgia/Obernberg, regelmässig Konzerte in den Bereichen Avantgarde, Jazz, Worldmusik.. 2005 wurde der Verein mit dem Landeskulturpreis für initiative Kulturarbeit ausgezeichnet.

Zur Zeit umfasst das Jahresprogramm 8 – 10 Veranstaltungen, die vorwiegend in der Musikschule Raab stattfinden, im Sommer ein Gastgarten OpenAir und neuerdings 1-2 mal im Jahr eine Veranstaltung im Gründerzentrum Raab.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen