BildDatenEhrung
Gesang, Liedermacher

geboren am 14.05.1944 in Wien
gestorben am 18.07.2016 in Baden bei Wien

1989 Vierteljahrespreis der Dt. Schallplattenkritik für das Album Saitenhiebe in der Sparte „Chansons“
BiographieDiscographiePromo

Als am 14.Mai 1944 Sigi Maron in Wien das Licht der Welt erblickte, konnte man noch nicht ahnen, dass dies die Geburtsstunde eines der wenigen Gewissen Österreichs war. Vorerst einmal wuchs Sigi mit seinen sechs Geschwistern in der schönen Wachau, in Gneixendorf nahe bei Krems/Donau, auf Mit 10 Jahren übersiedelte er in das Gymnasium im Zisterzienserkloster Schlierbach – dem Wunsch seiner Mutter folgend sollte er Priester werden – und nur 2 Jahre später spielte eine Kinderlähmungserkrankung Schicksal. 1957 wird daher die Waldschule in Wr. Neustadt (eine Sonderschule für Körperbehinderte) für 2 Jahre sein persönliches Ausbildungszentrum. Da seine linke Hand besonders trainingsbedürftig war, erhielt er ungefähr zur selben Zeit eine Gitarre. Damit spielte sich Sigi quer durch die Musik seiner Zeit (Ted Herold, Elvis Presley, Ricky Nelson etc.).

1959 erfolgte der Wechsel in die Handelsakademie, die 1963 mit der Matura abgeschlossen wurde. Mit dem Wechsel ins Berufsleben (Buchhalter in einem Kurheim) kommt auch der Einstieg in eine Kommerzband, die „Bats“. Aber bereits in dieser Zeit beginnt Sigi kreativ zu werden. Begonnen hat es mit Gedichten, aber schon bald kamen die ersten Lieder, wie z.B.“ Urlaub in Baden„, in dem die Kurgäste Ziel seiner treffenden Häme waren.

1968 heiratet Sigi Maron und diese Interessensverlagerung war auch der Grund für sein langsames Ausscheiden aus der Band. Es war auch ein Baby unterwegs und 1969 wurde Sigi stolzer Vater seiner Tochter Karin. Mindestens ebenso glücklich machte ihn 1973 die Geburt seiner Tochter Nina.

Zu dieser Zeit beginnt Sigi mit Live-Auftritten in diversen Klubs mit eigenen Liedern und Gedichten. Welch brillanter und funkelnder Geist sich hinter seinen anklagenden bis liebevollen, traurigen bis streitbaren Texten verbirgt, scheint zu dieser Zeit schon über die Stadtgrenze Badens hinausgedrungen zu sein. Peter Turrini, mit dem Sigi einst einen gemeinsamen Auftritt hatte, informierte 1975 begeistert André Heller von diesem außergewöhnlichen Barden. Daraufhin kontaktierte André Sigi und vermittelte ihn zu Peter Wolf, wo seine erste LP (schön is‘ das leb‘n) innerhalb von 3 Tagen auf Kosten Hellers entstand. Nach Fertigstellung bestätigte sich wieder einmal Andre Hellers Weitblick, denn mit Sigi Maron war er seiner Zeit wieder weit voraus. Ein ganzes Jahr lang versuchte Andre die fertige Produktion bei einer Plattenfirma unterzubringen, bis endlich Ariola zugriff. Natürlich blieb Sigi Maron in der Folge diesem Label treu. Aber es sollte sich lohnen. Ab diesem Zeitpunkt hat Sigi jährlich gut 100 Live-Auftritte.

Natürlich war Sigi Maron auch bei der Besetzung der Wiener „Arena“ mit dabei. Dort lernte er die Schmetterlinge kennen, die seine nächsten beiden LP’s (1978 und 1979) produzierten.

1980 geriet Sigi in Linz, nach einem Auftritt in Urfahr, in eine Demonstration. Da er seine Gitarre dabeihatte, wurde halt munter darauflosgespielt. Diese Lieder sind, mit der gesamten Demonstration im Hintergrund, mitgeschnitten worden und als Live-LP veröffentlicht. Im selben Jahr erschien auch das von Sigi verfasste Lesebuch „Wolkenschlepper“.

In der Folge lernte er anlässlich eines Konzertes den englischen Produzenten Bob Ward kennen, der ihn spontan einlud seine nächste LP in London aufzunehmen. Und so war Sigi Maron der erste Österreicher, von dem in England eine Platte im Wiener Dialekt („5 vor 12″) produziert wurde. Nach dieser, 1981 erschienenen, LP setzte sich Sigi auch 1982 ins Flugzeug nach London, um die LP „Der Tag is net wie“ einzuspielen. Nach einer Schaffenspause von 2-3 Jahren machte Sigi Maron mit Konstantin Wecker den Film „Atemnot“ (die Aufarbeitung des „Arena“-Spektakels) und dabei beschlossen beide Sigi’s nächste LP in Weckers neuem Studio, das aber noch nicht fertiggestellt war, aufzunehmen. Als es dann so weit war, reiste Sigi Maron nach München-Giesing und es entstand 1985 die LP „Unterm Regenbogen“, die auch den Nr. 1-Hit „Geh no net furt“ enthielt.

Nach einigen weiteren Produktionen erkannte Sigi Maron 1992 das Ende der Vinyl-Ära. Nachdem auch seine Stimmbänder schon erheblich in Mitleidenschaft gezogen waren und er selbst schon etwas müde von den unzähligen Auftritten und dem Stress des Produzierens war, beschloss er das Ende seiner Karriere und brachte, um seine vielen noch nicht veröffentlichten Lieder unterzubringen, ein Abschieds-Doppelalbum („Liib Haimadland Adee„) heraus.

Schade, dass uns der oftmals unbequeme, aber immer ehrliche und treffende Sigi Maron nicht mehr an seiner Gedankenwelt teilhaben lässt, aber natürlich geht seine Gesundheit bevor. Aber er war und ist ein Stück österr. Musikgeschichte und hat eine kaum zu schließende Lücke hinterlassen.

Robert Wiaderni
nach einem Gespräch mit Sigi Maron
Ende 1993

Leider hat uns Sigi Maron am 18.07.2016 für immer verlassen. Seine so treffsicher kritischen Texte werden aber weiterleben und unser aller Gewissen bleiben.

Singles

Sigi Maron - Singles

JahrLandLabelInterpretTitel
1973ABunny Rec. 0119028Sigi MaronJede Wochn hot an Freitag / Wan Muatterl wan
1979AAriola 100 314Sigi MaronMitzitant' / A großa Kaumpf
1982AAriola 104 939Sigi MaronIn deinen dunkelbraunen Augen / Auf an Haufn schwarzen Saund
1983DPläne 88 343Sigi MaronDer Tag is net weit / In deinen dunkelbraunen Augen
1984AGLB 119 389Sigi MaronGLB - Lied (Die Bonzen schrumpfen sich gesund) / Pendlerlied
1985AAriola 107 301Sigi MaronGeh' no net furt / Ka Problem
1985AAriola 107 723Sigi MaronZoata schwoazza Engel / Werbeschau
1986ARCA PB 40 745Sigi MaronEiskoit und steif / 40 Meter im Quadrat
1986ARCA PB 40 883Sigi MaronGestern is net heit / Kaiserschmorrn
1990AAriola 113 003Sigi MaronI hob di nur gern / Laß mich nicht allein
12 LP's

Sigi Maron - 12" LP's

JahrLandLabelInterpretTitel
1976AAriola 28 196 ITSigi MaronSchön is' das Leb'n
1977AKa KKW Rec. 0120 183V.A.1. Österr. Anti-Atomkraftwerksplatte
1978A0120 215V.A.Folkclub Atlantis Live
1978AAriola 26 372 ITSigi MaronLaut & leise
1979AAriola 200 871Sigi MaronHe, Taxi
1979AAriola 201 257V.A.Super 20 Hitraketen
1979AAriola 30 112Sigi MaronDie Mizzitant und andere Erfolge
1979AExtraplatte 0120 226V.A.Künstler gegen Zwentendorf
1980AAriola 201 661Sigi MaronSonst gar nichts
1980APatient Rec. 0120 381V.A.Wo sind denn da die Kranken?
1981AAriola 203 425Sigi Maron05 vor 12
1981AK-Tel TA 603V.A.Wiener Szene (Die Großen einer großen Stadt)
1982AAriola 205 062Sigi MaronDer Tag is net weit
1982DPläne 88 312V.A.Ein bisschen mehr Frieden
1983AKünstler für den Frieden 10 001V.A.Künstler für den Frieden
1983DPläne 88 336 GSigi MaronMiss Salzburg
1983AK-Tel TG 621V.A.Völlig losgelöst
1984ARillenschlange 270 289Mira Lobe / SchmetterlingeValerie und die Gute-Nacht-Schaukel
1985AAriola 206 866Sigi MaronUnterm Regenbogen
1986DPolygram 270-30-004V.A.Nur mit dir
1986ARCA PL 71 032Sigi MaronVon heut' nach morg'n
1989AAriola 206 659Sigi MaronLieder 1981-1986
1989AAriola 210 227Sigi MaronSaitenhiebe
1992AAriola 304 508 (2LP)Sigi MaronLiib Haimad Land adee
CD's

Sigi Maron - CD's

JahrLandLabelInterpretTitel
1989AAriola CD 209 659Sigi MaronLieder 1981-1986
1991AAriola 262 005Sigi MaronLieder 1975-1980
1993AAriola Express 116 304 2Sigi MaronGeh no net furt
1993AAriola Express 74321 16248 2V.A.Die neue Austro Hitparade
1993AAriola 74321 18060 2Sigi MaronHoizweg
1994AGash Rec. Gash 358V.A.Etwas Besseres als Europa
1994AVolksbank 74321 120379 2V.A.Goldene Hits aus Österreich
1996AAriola 74321 376562Sigi MaronRaps und rübsen
1996EUGIG Rec. 74321 385512V.A.Megaherz 1 - die schönsten österreichischen Liebeslieder
1997AAriola Express 74321 48793 2V.A.Best of Austria, Vol. 1
1997AAriola 74321 52658 2 (2CD)V.A.Die größten Hits der 80er und 90er aus Österreich - Best of Austria
1997AOhne euch nicht Rec. 199801V.A.Festival des politischen Liedes 1997
1997ASpray Rec. 74321 143573 2V.A.Die vereinigten Wirt'n Österreichs präsentieren: Sperrstund' is!
1998AAriola Express 74321 60768 2V.A.Best of Austria, Vol. 2
2002AAriola 74321 931562Sigi Maron05 vor 12
2004AAriola 82876664152 (2CD)V.A.Austro Pop Show Ans
2004AAriola 82876675742 (2CD)V.A.Austro Pop Show Via
2005ASony Music 82876696062 (2CD)V.A.Austro Pop Show Fünf
2005AAmadeo 983001 4 (2CD)V.A.Austro Pop Show Sechs
2005AAriola 82876724012 (2CD)V.A.Austro Pop Show Ocht
2007DBear Family Rec. BCD 16907 CP (3CD)V.A.Liedermacher in Deutschland - Für wen wir singen, Vol. 3
2009AUniversal 531 823-0 (2CD)V.A.Radio Wien präsentiert Austro Raritäten
2009AUniversal 270 934-1V.A.Radio Wien präsentiert Austro Raritäten 2
2010AMonkey MONCD076 (2CD)Sigi MaronEs gibt kann Gott
2012AAmadeo 534 128-8 (2CD)V.A.Heimat bist du großer Töne, Vol. 1
2012EUSony Music 88697966562 (3CD)V.A.Austro Raritäten
2013EUSony Music 88883737562 (4CD)V.A.Austropopcollection - rar & skurril
2014AGab Music Gab-CD-001Sigi MaronDynamit und Edelschrott
2014AMonkey MONCD111 (5CD)V.A.Wien Musik Box
2014AMonkey MONCD119V.A.Wien Musik 2014
2014AMonkey MONCD120V.A.Licht ins Dunkel 2014/2015
2017DMad Butcher Classics MBC 072 (2CD)Sigi MaronSan aufn Weg
2017DMad Butcher Rec. MBR 164V.A.Festival des politischen Liedes - Weissenbach am Attersee
DVD's

Sigi Maron - DVD's

JahrLandLabelInterpretTitel
2007AHoanzl H-363V.A.Weltberühmt in Österreich - 50 Jahre Austrpop, Folge 4: Rebellion - Unterhaltung mit Haltung
2013DTrikont US-0445AttwengerClubs
Liebeshungriges Kraftwerk
Saitenhiebe
Liib Haimadeland Adee