BildDatenposthume Ehrung
Komponist, Musiker (Klavier), Textautor

geboren am 07.04.1911 in Wien
gestorben am 01.01.1986 in Wien
beerdigt in Wien auf dem Friedhof Inzersdorf

Gedenktafel im 10. Wiener Gemeindebezirk, Rotenhofgasse 32  
Biographieeinige LiederVeranstaltungenSendungenPresse

Am 7.4.1911 in Wien geboren, vom Vater musikalisch erzogen und erster Klavierunterricht mit 6 Jahren. Nach dem Besuch der Pflichtschulen Erlernung des Klavierbauergewerbes und weitere Musikstudien am Wiener Konservatorium. Nach einem Augenunfall hauptberuflich Kapellenleiter und Musiklehrer. 1932 erste Komposition und Zusammentreffen mit   Bruno Hauer, meinem späteren Hauptverleger. 1935 Aufnahme in die AKM als Tantiemenbezugsberechtigter und 1939 Eintritt in den Staatsdienst. 1940-1945 Soldat, 1950 erster   großer Erfolg als Komponist mit dem Tangolied ”I hätt a Frag an di’”, erste Schallplatte auf Telefunken. Bis dahin hauptsächlich Tanz- und Unterhaltungsmusik geschrieben, Bänder   im Österreichischen Rundfunk, aber immer mehr der Hang zum Wiener Lied. Seit 1962 ordentliches Mitglied der AKM und seit 1965 Obmann der Vereinigung ” Das Wiener Lied”.

Bis jetzt über 350 Kompositionen, davon ungefähr die Hälfte bei allen Wiener Verlegern gedruckt, über 5o Schallplatten und Bänder. Als Programmgestalter in der Volkshochschule Favoriten 8 Jahre eine Veranstaltungsserie unter dem Titel ”Unser Wienerlied“ gestaltet, bis jetzt rund 1000 kleinere und 30 Großveranstaltungen unter meiner Gesamtleitung abgezogen. 1970 habe ich den ersten Preis der Volkshochschule Ottakring mit dem Lied ”Einen Wiener kennst sofort” errungen.

Weitere Pläne: Noch viele gute Wienerlieder schreiben und als Programmgestalter noch recht lange der guten Sache um das Wienerlied zur Verfügung stehen zu können!

Einige Titel welche im Rundfunk schon oft gesendet wurden:

Einen Wiener kennst sofort / Das schönste Duett von Wien / Wer ein Wienerlied singt / Liebe stille, alte Gass’n / Vernagelt ist die Welt mit Bretter / Mit fehlt nix – i brauch nix / Ein Rendezvous in Wien / Es san schon Hausherrn g’storb’n / Die Zauberstadt Wien / Bei Schrammelmelodien

Tonband “Csárdás egy” und ”Mir war als hätt dein Herz ja gesagt”

Veranstaltungen für Franz Grohner 4o jährige musikalische Tätigkeit und 60 Jahre.

06.2.71 Schallplatte des Tages im Telephon-Kundendienst 15 62
15.2.71 Volkshochschule Ottakring mit Ernst Track
18.2.71 Abend beim Hum. XIIBund
18.3.71 Abend beim Club der alten Wiener
28.3.71 Festakademie im Wiener Porrhaus ”Das Wiener Lied”
05.4.71 Sender Ö-Regional 15 Uhr Note zu Note Geburtstagssendung

A waschechtes Weanalied
A Zug, der abg’fahren is
Aufhörn und hamgehn
Bei Schrammelmelodien
Corso in der Fußgängerzone
Czardas egy
Das schönste Duett von Wien
Das war für heut das letzte Schluckerl
Das wird uns keiner glauben in 20 Jahrn
Der Weana hat an Riacher
Die Zauberstadt Wien
Ein Rendezvous in Wien
Einen Wiener kennst sofort
Einmal möchte ich gach in Himmel einefliagn
Es san schon Hausherrn g’storb’n
Favoritner Hetz-Marsch
Favoritner Impressionen
Halt’s euch an
I hätt a Frag an di
I trink mei Glaserl aus, geh aber no net zhaus
I wia a Laberl
Ich bin ein echter Wiener Patriot
Ich kann nicht weinen
Im Leben dreht sich alles um die Liebe
In zwanzig Jahren
Ka Bam wachst in Himmel
Liebe stille, alte Gass’n
Lucienne
Mei Backhendlfriedhof
Mir fehlt nix – i brauch nix
Mir is a Liacht aufganga
Mir war, als hätt‘ dein Herz ja gesagt
Mir Weana mir san kane Wedln
Schätze aus der Kinderzeit
Vernagelt ist die Welt mit Brettern
Wer ein Wienerlied singt
Wer Favoriten kennt
Wiener Komponistentreffen
Wo Tauben san
Ottakringer Volksheim am 23.03.1964
Volksbildungshaus am 13.04.1964
Restauration Heinrich Ohrfandl am 27.02.1971
Festsaal des ÖGB am 28.03.1971
Festsaal des ÖGB am 14.03.1976
Haus der Begegnung am 25.11.1984
Haus der Begegnung am 23.02.1986
Einen Wiener kennst sofort
I hätt a Frag an di
Ich bin ein echter Wiener Patriot
Sendung vom 16.03.1971
Sendung vom 05.04.1976
Sendung vom 13.04.1981
Sendung vom 05.04.1986
Der liebe Augustin
Wochenschau
Unbekannt